Kaffee Safari - 10 Tage

Tag 1 Machare Coffe Farm Kilimanjaro

Ankunft und Begrüßung am Flughafen durch Ihren deutschsprachigen Fahrer-Guide. Transfer nach Moshi. Abendessen am Fuße des Kilimanjaro, auf der Machare Coffee Farm. Übernachtung auf der Farm.












2. Tag Machare Coffee Farm

Am Vormittag besuchen Sie Machare Coffee Estate, nach dem Mittagessen Vorstellung eines Dorfprojektes, das von der Kaffeefarm gefördert wird.
Abendessen und Übernachtung wieder in der Machare Coffee Farm..

Am Fuß des Kilimandscharo liegt die Kaffeefarm der norddeutschen Auswanderin Bente Luther-Medoch, Tochter des bekannten Springreiters Peter Luther.


Hier wird nicht nur biozertifizierter Kaffee der Spitzenklasse angebaut, geerntet und weiterverarbeitet, sondern auch Tee angebaut.
Neben Ihrer Arbeit auf der Farm, findet die Inhaberin zusätzlich Zeit, auf ausgesprochen sinnvolle Art und Weise den Dörfern, die die Farm umgeben, Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Diese wird gerne und produktiv angenommen. Die verschiedenen Projekte – allen voran die Gründung einer eigenen Kaffee-Kooperative, die es auch den Kleinbauern der Umgebung ermöglicht, Ihren Kaffee zu einem fairen
Preis zu verkaufen – sind kreativ und nützen nicht nur den Menschen, sondern auch der Umwelt, in der sie leben.
Ein Besuch, der sich lohnen wird.


3. Tag Arusha National Park

Unternehmen Sie eine ganztägige Safari in den Arusha National Park.
Mittagessen als Picknick in freier Natur. Optional: Trecking mit bewaffnetem Ranger an den Hängen des Mount Meru, zweistündige Kanufahrt auf den Momella Seen.
Abendessen und Übernachtung im Katambuga House.


Dieser kleine (nur 137 km²) aber äußerst malerische Park liegt relativ hoch – zwischen 1.500 und 4.566 Meter – und weist eine große Artenvielfalt auf. Begrenzt von den Hügeln um Mount Meru, einem inaktiven Vulkan, dem Ngurdoto-Krater und den wunderschönen Momella-Seen.










4. Tag Burka Coffee Estate - Tarangire Nationalpark

Vormittags Besuch von Burka Coffee Estates, Mittagessen im Shanga River House, anschließend Fahrt zum Tarangire National Park für den erstem Teil der Safari. Abendessen und Übernachtung in der Ndovu Tented Lodge.

Burka Coffee Estates ist mit einer Anbaufläche von mehr als 300 Hektar eine der größten und gleichzeitig ältesten Kaffee-Farmen Tansanias (1899). Auf 1400 Metern Höhe gedeihen außerhalb von Arusha hier die Kaffeepflanzen – umgeben von einem natürlichen Wald, der weiterhin geschützt wird. Dieser 118 Hektar große Wald ist bis heute Lebensraum von Tieren wie dem Dik Dik, der kleinsten Antilopenart.

Burka hat mehr als 200 permanente Angestellte und 300 Arbeiter für spezielle Aufgaben. In der Erntesaison werden – je nach Größe der Ernte – bis zu 2000 Arbeiter beschäftigt. Die Angestellten sowie deren Familien in den umliegenden Dörfern der Gemeinde profitieren unter anderem von Schul- und Sporteinrichtungen, kostenfreier Bewässerung für ihr Land sowie medizinischer Versorgung rund um die Uhr.

Der Hochlandkaffee erfüllt die hohen Ansprüche qualitätsbewusster Röster und Kaffeefreunde. Davon können Sie sich nach der zweistündigen Tour bei der anschließenden Kaffeeverkostung persönlich überzeugen












5. Tag Tarangire National Park

Nach dem Frühstück geht es nochmals auf Safari durch den National Park.
Mittagessen als Picknick in freier Natur.
Abendessen und Übernachtungen in der Baghayo Garden Suites.

Der Tarangire National Park ist eines der schönsten Tierreservate Tansanias.
Auf einer Fläche von 2600 km² und einer durchschnittlichen Höhe von 1 100 m. sind einige Tierarten beheimatet, die sich in anderen Parks im Norden von Tansania, nur selten oder gar nicht beobachten lassen.
So zum Beispiel das Gerenuk, das kleine Kudu, Oryx- und Elenantilope und die seltenste aller Antilopen: das große Kudu.
Spätsommer und Herbst sind eine großartige Zeit für Besuche im Tarangire, in der besonders viele Tiere zu sehen sind: Große Katzen, Elefanten (manchmal Herden von über 200 Tieren!!!), Giraffen, Büffel …
Das Besondere an der Flora des Tarangire sind die zahleichen Baobab-Bäume.

6. Tag Ngila Coffee Estate

Besuch von Ngila Coffee Estate, Mittagessen in der Bashay Rift Lodge. Abendessen und Übernachtung wieder in der Baghayo Garden Suites.

Ngila Coffee Estate ist eine der schönst gelegenen Farmen Tansanias. Auf über 100ha mit 150.000 Kaffeebäumen können jährlich über 120 Tonnen des besten Arabica Hochlandkaffees geerntet werden. Außerdem durchstreifen regelmäßig Tiere aus dem Schutzgebiet des Ngorongoro die Farm.

Ngila Coffee Estate ist eine der schönst gelegenen Farmen Tansanias. Auf über 100ha mit 150.000 Kaffeebäumen können jährlich über 120 Tonnen des besten Arabica Hochlandkaffees geerntet werden. Außerdem durchstreifen regelmäßig Tiere aus dem Schutzgebiet des Ngorongoro die Farm.
Das Anwesen befindet sich im Besitz der Familie Meyer, die mit viel Liebe zur Umwelt sowie zum Produkt die Qualität des Kaffees immer weiter verbessert. So wird nicht nur weitgehend auf Chemie verzichtet und stattdessen auf die Selbstheilungskräfte einer intakten Natur gebaut, sondern auch eine besonders wassersparende Methode bei der Weiterverarbeitung der reifen Bohne eingesetzt. Ngila hat sich zudem auf ganz ungewöhnliche Kaffeevariationen spezialisiert, wie Golden Honey und Barrique-Kaffee, die den Ansprüchen qualitätsbewusster Röster und Kaffeefreunde entsprechen. Davon können Sie sich bei der anschließenden Kaffeeverkostung persönlich überzeugen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um am Pool zu entspannen, zum Wandern oder für einen Besuch von sozialen Einrichtungen wie Schulen, Waisenhäusern oder einer Baumschule.

7. und 8.  Tag Serengeti National Park

Mittagessen als Picknick, Abendessen und Übernachtung in Hippo Trails Camp.

Dieser riesige Park (14 000 km2) kann weltweit die höchste Konzentration an Wildkatzen vorweisen. Die Serengeti umfasst sehr verschiedene Biotope: Die Savanne mit ihren weiten grasbedeckten Ebenen im Süden, die bewaldete Hügellandschaft im Westen, die Kopjes – manchmal auch  «Inselberge» genannt – im Osten  und die Buschsavanne im Norden.  Außerdem wird das Gelände von einem Fluss durchzogen, der ganzjährig eine vielseitige Fauna anzieht (Büffel, Giraffen, Antilopen, Katzen) aber auch Lebensraum für Krokodile und Flusspferde darstellt.












9. Tag Ngorongoro Krater

Ganztägige Safari in den berühmten Ngorongoro Krater.
Mittags erwartet Sie ein Picknick-Lunch in freier Natur.
Abendessen und Übernachtung in Baghayo Garden Suites.

Das Land der Big Five: Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn.  

Der Ngorongoro Krater am Rand der Serengeti entstand durch den Einsturz eines Vulkanbergs. Der Kraterboden liegt auf 1.700 m über NN und hat einen Durchmesser von etwa 20 km. Auf einer Fläche von 26.400ha findet sich ein schier unglaublicher Artenreichtum, perfekt geschützt durch Kraterwände von bis zu 600 m Höhe. Am Rand dieses sicher berühmtesten Tierreservates der Welt sind Bernhard Grzimek sowie sein Sohn Michael begraben. 2010 wurde dieses natürliche Amphitheater zum Weltkulturerbe erhoben.


10. Tag Rückflug    

Transfer nach Arusha zum Flug nach Sansibar, für ein paar weitere Urlaubstage auf der Gewürzinsel, oder zum Kilimanjaro Flughafen für Ihren Rückflug.


Zurück zur Übersicht